Google+ Badge

2013-07-16

Centuria I, Experimentum 24: Studentische Rückblicksunwilligkeit

Statt einer Semininarsitzung

Ja, ich sollte jetzt nicht bloggen. Ich sollte statt dessen mit den Studierenden meines BA Lektürekurses und Seminars "Texte der philosophischen Ökonomik von der Antike bis ca. 1650." drüben im Hauptgebäude bei der Abschlussdiskussion sitzen, bzw. mit den Teilnehmer/inne/n zur UniLounge umgezogen sein, um dort weiterzudiskutieren.

Ich war auch drüben. Und habe eine Viertelstunde über's "c.t." hinaus gewartet. Und von den 22 Leuten auf der Liste studentischen Teilnehmer/inne/n tauchte in dieser Zeit exact niemand auf. (Absagen per eMail gab's auch keine.)

In der vorigen Sitzung hatten wir die in der Veranstaltung behandelten Texte ordnend betrachtend diskutiert, in der Abschlusssitzung sollte es einen Rückblick auf das behandelte geben, um in der durch die vorige Sitzung vorbereiteten Überblickssicht zu einem einsichtigen Sehen und Fragen auf das ganze zu kommen: Genres und Kontexte älterer philosophischer Ökonomik, was (falls überhaupt etwas) auf dem Gebiet seit ca. 1650 (außer Mathematisierung) gewonnen, was (falls überhaupt etwas) auf dem Gebiet seit ca. 1650 (außer der Behandlung von Höfen [Klöster hatte der Kurs nicht behandelt]) verloren, ob neue Gegenstände (studentischer und anderer) Forschung sichtbar geworden, ob ein höheres Niveau des Nicht-Wissens erreicht und wie dieses gestaltet, was für künftige derlei Veranstaltungen beizubehalten und was zu ändern, ....

Ja, das Wetter ist schön. Aber vor der UniLounge kann man auch draußen sitzen. Die Gründe der studentischen Rückblicksunwilligkeit sind mir unbekannt. Angst vor dem Blick auf das erreichte höhere Niveau des Nicht-Wissens? Aber wozu sonst betreibt man Philosophie und Philosophiehistorie?

Noch mehr als frustriert bin ich erstaunt, verwirrt, befremdet.


----

(Ansonsten war die Veranstaltung ziemlich im Schnitt von BA-Veranstaltungen: stark fluktuiierende Teilnehmerzusammensetzung, 2 Leute die's vorgezogen haben unangekündigt nicht zu erscheinen statt das übernommene Referat zu halten.) 

----

((Nein, was ich mit dem durch die entfallenen UniLoung-Bewirtungskosten eingesparten Geld anfangen werde, das habe ich noch nicht beschlossen. Vielleicht Ankauf von Bügelleidensreduktionsmusik für's Mobilgerät.))